Seite auswählen

STÜRMISCHE FAHRT NACH PANAMA

Was haben wir doch Bonaire noch genossen – na ja, die Bordfrau etwas mehr als der Skipper. Während Sie den immer wiederkehrenden Sprung ins klare Wasser Zwecks schnorcheln nicht missen mochte, hockte der Skipper tatsächlich oft an Bord und beschäftigte sich mit...

BUNKERN WIE BLÖD UND AB NACH BONAIR

Skippers einziger Gedanke galt natürlich erst Mal nur dem Einbau der fabrikneuen Balmar-Lichtmaschine. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Balmar, welche uns schlussendlich wirklich gratis eine neue Lichtmaschine zukommen liess. Also segelten wir am Samstag...

TIEFENENTSPANNT ÜBER VIER INSELN

Unser dritter und hier in der Karibik letzter Besuch landete nicht nur pünktlich, sondern sogar Dreiviertelstunden zu früh am 25. Januar auf Guadeloupe. Siehste Karibik, es geht auch anders. Wir waren ja schon etwas gespannt, was uns erwarten würde da wir mit Gislind...

BALMAR KAPITULIERT UND ERDBEBEN IN ÎLES DES SAINTES

Bereits am Samstag, nur einen Tag nachdem wir unseren Besuch in Fort de France verabschiedet hatten, fuhren wir KISU umgehend nach Le Marin zurück. Wir hatten drei Wochen, bis unsere nächsten Besucher an Bord kommen würden. In dieser Zeit musste die Balmar...

HONIGLEBEN AUF MARTINIQUE

Mit nur fünf Stunden Verspätung, also um 23:00 Ortszeit, trafen Kurt (mit seinen beiden Hartschalenkoffern) und Noël (mit Reisetasche und Rucksack) auf Martinique ein. Der Skipper hatte in scheinbar weiser Voraussicht einen Hausfrauenpanzer beim Autoverleih unseres...

MANCHMAL STECKT DER WURM DRIN

Mustique war wie immer sehr schön, ruhig und angenehm entspannend. Doch da bereits zwei von drei Wochen Besuch von Peter rum waren, mussten wir weiter nach Bequia, um aus den kleinen Grenadinen auszuklarieren. Hier trafen wir noch einmal unseren Freund Heinz von der...