Seite auswählen

Kaum hatten wir den letzten Blog hochgeladen, erhielten wir die Nachricht, dass der Flaggenschein eingetroffen sei und auf uns im Marina Office warte. Es geschehen doch noch Zeichen und Wunder!
Wie ihr auf dem Foto unten sehen könnt, weiss ich nicht wer nun glücklicher war: Maria (nun würde sie ihre Ruhe vor uns haben 😉) oder der Skipper, dass er den ersehnten Flaggenschein endlich in den Händen hielt.

Andererseits brachte uns das nun sofort unter Zugzwang. Wenn wir innerhalb von zwei Tagen ablegen wollten mussten wir nun Gas geben. Einkaufen, Ausklarieren in Panama City (das hiess mit dem Auto zwei Stunden Hin- und 2 Stunden Rückfahrt) und natürlich KISU für die grösste Überfahrt in seinem bisherigen Leben vorbereiten. Ja, es ist auch des Skippers und der Bordfrau ihre längste Reise.

Wir glauben, dass wir die letzten Tätigkeiten am Mittwochmorgen auch noch schaffen werden; wie noch mehr Diesel tanken (der Wind soll in der ersten Woche eher ein Hauch sein) , das Code Zero (Segel) aufziehen und endlich aufräumen was man in den letzten drei Wochen aus Bequemlichkeit nicht gleich wieder an Ort und Stelle weggeräumt hat. Und dann…

UND DANN geht es am 17. April 2019 los in die Südsee!!!

Ziel: Ein Eiland der Marquesas – Fatu Hiva oder Hiva Oa oder was uns nach ca. 30 Tagen gerade so im Weg liegen wird 😊

Wir werden versuchen, ab und an einen kurzen Textblog hochzuladen (lassen). Ansonsten müsst ihr einfach fest daran glauben, dass es uns gut geht 😉 Eine Trackverfolgung gibt es diesmal keine.

Wir wünschen euch Allen eine gute Zeit, speziell für die kleine Maus Kraft und nur das Beste, für unsere Kinder und Enkelkinder an dieser Stelle eine besondere Umarmung ♥

Bleibt neugierig auf unsere Pazifik-Abenteuer.

Gaby