Seite auswählen

Die sehnlichst erwarteten Passatwinde sind da. Warum hat aber niemand was von bis 4 Meter Wellen von hinten erzählt … und dann die alte Welle direkt auf die Seite. Mit gemütlichem Segeln hat das nichts zu tun. Deshalb setzt der Skipper halt alle Segel und trimmt was möglich ist. Wenn schon ungemütlich, dann schnell. Das Resultat ist neuer Rekord in 24 Stunden (175nm) für KISU.
Durch das Rollen des Schiffes wird jede kleinste Tätigkeit zu einer Anstregung. Und dann kochen bei dem Geschaukel.

Sehen jetzt häufiger fliegende Fische, aber nur einer hat sich an Bord verirrt. Man findet die Dinger nach Sonnenaufgang; einfach dem Geruch nach.

Körperlich sind wir Fit, abgesehen von einigen Prellungen vom herumgeworfen werden und Rückenschmerzen vom lange liegen. Die Stimmung ist weiterhin sehr gut, bis jetzt musste noch keines in den Mast steigen um genügend Abstand zu kriegen.

KISU, Markus