Seite auswählen

Im Winter 2011 haben wir (Gaby & Markus) beschlossen, dem Alltagstrott zu entfliehen und zu einer grösseren Segeltour aufzubrechen – Motto: So weit der Wind uns trägt. Dann kam die Phase der Planung und Sparen, Sparen,…

Fünf Jahre später wird es konkret. Wir werden das aktive Erwerbsleben im Juli 2017 beenden. Der Herr geht in Rente, die Dame wird „Privatier“. Zum gleichen Zeitpunkt werden wir die Schweiz verlassen und ohne grössere Verzögerung auslaufen. Die Planung im 2017 sieht vor, dass wir über den Ärmelkanal nach England, durch die Biscaya nach Spanien, dann nach Portugal, von dort auf Madeira und anschliessend auf die Kanarischen Inseln segeln. Mitte November geht’s dann los Richtung Karibik.

Seit Dezember 2015 sind wir nun Besitzer unserer KISU, eine dreijährige Jeanneau Sun Odyssey 439. Als erstes mussten wir das Schiff Versichern, den Vorschriften der Schweiz entsprechend Ausrüsten und durch einen Experten beurteilen lassen. Mit allen notwendigen Unterlagen haben wir dann problemlos die Funkkonzession und den Flaggenschein erhalten. Seitdem hängt die Schweizerflagge am Heck und wir weisen unseren Heimathafen Basel aus.

Unsere KISU ist ein 13 Meter langes Serienschiff gebaut von einer Grosswerft, in der 3 Kabinen-Eignerausführung mit zweimal Toilette / Dusche. Der Bug wird für den Chartermarkt mit 2 Kabinen ausgestattet, wir haben dort nur eine, welche entsprechend gross ist. Die heutigen Boote sind breiter und „eckiger“ gebaut, was zu wesentlich mehr Platz unter Deck führt. Details zu unserer KISU findest Du unter der Rubrik YACHT.

Ostern 2016 begannen wir dann mit Einrichten. Unser Auto war bis unters Dach voll mit der Kücheneinrichtung, Bett- und Frotteewäsche, Seglermontur und dem Skipper seinen Spielsachen, sprich Werkzeuge und Maschinen. Dass wir noch zwei weitere solche Fahrten hatten, hat uns dann doch erstaunt. Und es hört nicht auf!

Zurzeit liegt KISU im Süden von Holland, in Wemeldinge. Dies ist in der Provinz „Zeeland“. Der Hafen ist sehr modern, Toiletten und Duschen in absoluter Nähe, Baumarkt und zwei Restaurants nebenan und im Städtchen hat es einen SPAR, wo wir uns verproviantieren können. Wemeldinge hat einen Tidenhub von bis zu 5.5 Meter, das heisst in sechs Stunden fünf Meter hoch, dann wieder fünf Meter runter.

P.S: KISU ist im finnischen „Kätzchen“ und im japanischen „Küsschen“ (Müntschi wie wir in der Schweiz sagen). Die Designs (Logos) hat uns Oliver Wallbaum erstellt (siehe Rubrik PARTNER).